Landwirtschaftliches Lohnunternehmen

Unser landwirtschaftliches Lohnunternehmen bietet eine Reihe von Dienstleistungen an:

Pflanzenschutz und Flüssigdüngung (AHL und ASL etc.)


Pflanzenschutz und Flüssigdüngung werden mit zwei modernen 24 m Spritzen ausgeführt.


Rogator 635B

Selbstfahrer Rogator 635B mit 3800 l Faßvolumen, automatischer Teilbreitenschaltung, automatischer Gestängeführung und GPS-Parallelfahrsystem.
Mit einer Bodenfreiheit bis 1,2 m ist er somit auch für hohe Raps- und Maisbestände geeignet.
Es sind Spurweiten von 1,70 bis zu 2,25 m für verschiedenste Reihenweiten möglich.


Unimog U1400

Inuma Aufbauspritze auf Unimog U1400 mit 2200 l Faßinhalt

Beide Maschinen sind mit Breit- sowie Pflegebereifung ausgerüstet. Zusätzlich verfügen beide Spritzen über abdriftmindernde Düsentechnik, Regentropfendüsen für die Düngerausbringung sowie Schleppschläuche in 25 cm Abstand. Hinzu kommt die Schaummarkierung für exaktes Anschlußfahren bei allen Verhältnissen.


Reihenspritze Steketee

Die Reihenspritze Steketee mit 3 m Arbeitsbreite und 1000 l Faßinhalt um in Reihenkulturen zwischen den Reihen schwer bekämpfbare Unkräuter gezielt zu behandeln.

Düngerstreuen

Mit Amazone ZGB 10000 Großflächenstreuer. Trockene Kalke können mit der 12 m Frontstreuschnecke ausgebracht werden. Die Streuschnecke zeichnet sich durch besonders hohe Querverteilgenauigkeit aus. Ebenfalls ist es möglich feuchte und körnige Dünger mit dem Zweischeibenstreuwerk im Heck auszubringen. Hierbei sind Arbeitsbreiten bis 24 m zu erreichen, wodurch eine hohe Schlagkraft erreicht wird und wenig Spuren gefahren werden. Kohlensaurer Kalk (Dolomag 95) und Branntkalk/Oxyfertil 90 sind jederzeit im Lager.

Andere Kalke und Dünger auf Nachfrage.

Bodenbearbeitung

Grubbern mit 3m Grubber


Pflügen mit vierschar-vario-Volldrehpflug mit hohem Durchgang auch für Maisstroh.

Raps- und Getreideaussaat


mit 3 m Kverneland Kreiselegge, 600er Crackerwalze und Accord i-drill mit 24 Reihen, Scheibenschare, S-Striegel, Fahrgassenschaltung und Vorauflaufmarkierung. Der Saattank faßt 1200 l. Exakte Verteilgenauigkeit auch bei geringen Saatmengen je Hektar (z.B. Raps). Zusätzlich ist der Schlepper mit 3 m Frontpacker mit 90er Ringen für optimale Rückverfestigung ausgerüstet.

Schwaden


Für das Schwaden von Heu, Stroh oder Silage steht ein Stoll-Großflächenschwader mit einer Arbeitsbreite von bis zu 6,50 m zur Verfügung. Somit ist eine hohe Schlagkraft gewährleistet, um kleine Erntefenster optimal zu nutzen. Eine saubere Rechenleisten bei geringer Futterverschmutzung ist selbstverständlich.

 

Eine Antwort auf „Landwirtschaftliches Lohnunternehmen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.